PORTRAITS: FRAUEN (1 von 3)

Leaxx infos

LEAXX STARTET: 22.Jan 2019
Serie PORTRAIT FRAUEN (LEAXX 1 von 3)

Liebe LEAXXER,

in der Serie PORTRAIT FRAUEN geht es darum Menschen zu zeigen, dass die PIXX einen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Zeigt uns hier eure schönsten PORTRAITS.

Die besten 8 PIXX (alle Pixx, die es ins Viertelfinale schaffen) aus den 3 LEAXX kommen automatisch in das Jahresfinale, das Ende des Jahres ausgespielt wird. Ihr müsst dafür gar nichts tun, das passiert automatisch.
Ihr könnt auch nach dem Ende dieser LEAXX euren Portfolioplatz wieder frei machen und neu belegen; die PIXX, die ins Jahresfinale kommen werden im Hintergrund transferiert.

Viel Spaß und viel Glück
Euer
Arno

Punkteverteilung

1. Platz
10 Punkte
2. Platz
8 Punkte
3. / 4. Platz
6 Punkte
Viertelfinale
4 Punkte
Teilnahme
1 Punkte

Gewinner

Gruppentabellen

Gruppe A

+14
429 Stimmen
33 Punkte
0
261 Stimmen
24 Punkte
0
299 Stimmen
21 Punkte
0
263 Stimmen
21 Punkte
0
271 Stimmen
21 Punkte
0
262 Stimmen
18 Punkte
0
214 Stimmen
12 Punkte
0
210 Stimmen
9 Punkte
0
184 Stimmen
6 Punkte
0
115 Stimmen
3 Punkte
0
104 Stimmen
0 Punkte
ALLE ANSEHEN

Gruppe B

0
384 Stimmen
33 Punkte
+24
404 Stimmen
30 Punkte
0
352 Stimmen
24 Punkte
0
328 Stimmen
24 Punkte
0
303 Stimmen
24 Punkte
0
232 Stimmen
15 Punkte
0
238 Stimmen
15 Punkte
0
234 Stimmen
15 Punkte
0
168 Stimmen
9 Punkte
0
107 Stimmen
3 Punkte
0
105 Stimmen
3 Punkte
ALLE ANSEHEN

Talxx

Peter Brotbäck

Peter Brotbäck

am 13.02.2019 um 23:51

Vorab, ich schreibe schon immer Porträt mit Ä… Allerdings hat die „Neue“ Rechtschreibreform auch schon mindestens zwanzig Jahre auf'n Buckel. ;-)

Und zu deinen letzten Satz… Ich behaupte immer noch, mit fester Meinung, dass Kunst NICHT vom Können kommt, sondern vom Machen. Wiki und neue Duden behaupten da etwas anderes… aber das ist ein anderes Thema.

Was mir zu deinem Kommentar einviel, wo ich dir im gründe auch recht gebe, ist dennoch die Überlegung, was dann denn ein sogenanntes „Porträtobjektiv“ ist?! Kann man oder darf man damit nur Porträts machen? :-D
Achim Kaurschill

Achim Kaurschill

am 14.02.2019 um 18:50

… 20 Jahre?! Oh man! Mir tut es immer weh, wenn sie im Radio von Oldies aus den Neunzigern sprechen … .

…und ich bleibe dabei: käme Kunst von Wollen, hieße es Wunst, oder in deinem Fall: Munst! ;-)

Digitale Porträtobjektive definieren sich nicht ausschließlich über die Linsen und deren Brennweiten. In den modernen Objektiven sind spezielle Algorithmen in deren Software hinterlegt, die aus jeder Aufnahme kameraintern Gliedmaßen, Gesichtszüge, etc. herausrechnen und daraus ein Porträtfoto entwickeln; da musst (bzw. kannst oder darfst) Du nichts mehr selber machen!
Wenn man jetzt deine Definition von Kunst dazu nimmt, sind Porträtaufnahmen mit diesen Objektiven keine Kunst!!

LG Achim ;-)
Peter Brotbäck

Peter Brotbäck

am 16.02.2019 um 22:46

Keine Ahnung wie ich jetzt darauf komme, aber eine Freundin fragte mich mal nach dem Unterschied zwischen Manuell und Analog, bzw ob es da einen gäbe. Oder ob Analog gleich Manuell wäre! Vorab, eine sehr schlaue Freundin! Aber genau das brachte mich ins schwanken. Der Techniker würde dies klar unterscheiden könne, jedoch der Philosoph …? Mich beschäftigt diese Frage nach Jahren immer noch, eben weil sie rein technisch super einfach zu beantworten ist, eben aber inhaltlich sehr schwierig ist.
viel spaß beim grübeln… ;-)
Achim Kaurschill

Achim Kaurschill

am 17.02.2019 um 10:57

Spontan fällt mir dazu nur ein, dass sich in Manuell der männliche Name Manuel und in Analog der weibliche Name Ana einordnen: Manuel wird von Immanuel abgeleitet und heißt soviel wie: „Gott mit uns“ (hebräisch); Ana ist eine Form des gebräuchlicheren Namens Anna und bedeutet auf hebräisch: „die Begnadete“.

Philosophisch bezogen auf die Fotografie deute ich das mal so, dass Männer in den Momenten ihrer Aufnahmen auf eine höhere Macht vertrauen ..., Frauen dagegen werden von ihrem Gefühl geleitet, wenn sie ein Foto erstellen ... .

Das würde zumindest ein wenig erklären, warum Brigitte schon seit geraumer Zeit in der Fotoleaxx-Rangliste unumstößlich an der Spitze thront ... . ;-))

Aber ich mache mir mal weiterhin Gedanken ... !

LG Achim
Achim Kaurschill

Achim Kaurschill

am 08.02.2019 um 20:20

Wenn ich diese Leaxx so durchstöbere, finde ich einige gut gemeinte Schnappschüsse dabei, - als Porträts würde ich sie jedoch nicht bezeichnen wollen. Da verstehe ich etwas anderes drunter. Der Bernd hat allerdings mit der Wortkreation "Spontanportrait" eine schöne Nische für sich gefunden und bestätigt damit indirekt meine Auffassung: Portrait, oder auch nach neuer Rechtschreibung Porträt, stammt ja aus dem Alt-Französischen und bedeutet so viel wie Bildnis, Darstellung, abmalen ... . Ich verbinde dies immer mit den Werken der alten und neueren Kunstmaler: Bei deren Arbeiten ist die Pose, das Licht, der Hintergrund, etc. aufeinander abgestimmt und verfolgt ein bestimmtes vorher festgelegtes Ziel. Das vermisse ich hier bei einigen Bildern.

Sind jedoch nur meine Gedanken.

Und um es vorwegzunehmen; nein, - ich kann es nicht besser ... !

LG Achim